Blick über Burg und Dächer in Nürnberg
Bildquelle: Pixabay Bildnachweis: blende12

Was ist Geld zum Wohnen?

Unter Geld zum Wohnen versteht man die Kosten der Unterkunft (KdU). Das sind die Kosten für Ihre Wohnungsmiete (mit Heizung).

Im ersten Jahr gelten günstigere Bedingungen (Karenzzeit). Ihre Kaltmiete für die Wohnung wird für ein Jahr in der tatsächlichen Höhe übernommen. Die Heizkosten werden im angemessenen Umfang gewährt.

Nur wenn Sie unsere Unterstützung für einen längeren Zeitraum benötigen, dürfen Ihre Mietkosten einen bestimmten Rahmen nicht überschreiten.
Wie viel wir davon übernehmen können, hängt auch davon ab, wie viele Personen in der jeweiligen Wohnung leben. 
Wenn Sie denken, dass Ihre Wohnung zu teuer ist, sprechen Sie uns bitte immer an, bevor Sie umziehen.
Oft finden wir gemeinsam eine Lösung, ohne dass Sie gleich umziehen müssen.

Adresse

Jobcenter Nürnberg-Stadt
Richard-Wagner-Platz 5
90443 Nürnberg

Servicecenter: 0911 40 07 100

FAQ

Lexikon

Antrag